Alpenregionstreffen Garmisch 2024


Vereine- und Teamschießen 2024

Im Februar und März stand der Schießstand der Tulfer Schützenkompanie ganz im Zeichen des Schießwettbewerbes.

 

An 5 Schießtagen wurden 35 Teams mit 135 gewerteten Teilnehmern und die Kaiserklasse (Einzelbewerb) mit 115 Serien abgewickelt - das bedeutet, dass 250 Teilnehmer ca. 3.000 Schuss abgefeuert haben.

 

Auch wenn man am Schießstand in erster Linie als Einzelschütze "seinen" Wettkampf bestreitet, so bleibt doch im Hinterstübchen das Bewusstsein, dass da noch die Mannschaftsmitglieder sind.

 

Aber heuer hat sich erstmals gezeigt, dass auch Frauen sehr begabte Schützinnen sind.

 

Auf dem Siegespodest ganz oben standen heuer die "Glungezerfüchsinnen"  und ein Kurtatscher Fuchs, gefolgt von den treffsicheren "Jungbauern-Mädls" und den hervorragenden 3. Platz belegten die Bäuerinnen II.

 

In der Kaiserklasse (5 Schuss stehend frei) braucht man im richtigen Moment eine "ruhige Hand" und viel Selbstvertrauen, doch jeder Teilnehmer in dieser Klasse darf sich auch als Sieger feiern lassen.

 

Die Preisverteilung am 15. März war nicht nur bestens besucht, sondern auch  ein sehr gelungener Abschluss, bei dem Geschenkkörbe und viele tolle Sachpreisen an die Teams überreicht werden konnte.

 

Hier gilt ein großer Dank an alle Kuchenbäckerinnen, die für sehr viel Freude und zugleich für einen leckeren Abend mit toller Stimmung sorgten.

 

 

 

Die Schützenkompanie möchte sich für die großartige Beteiligung an diesem Schießwettbewerb bei allen Vereinen und Teams bedanken und zu den guten Schießleistungen gratulieren.

 


Schützenjahrtag 2023

Es war ein bewegtes Jahr für die Speckbacher Schützen Tulfes.

Die Höhepunkte in diesem Schützenjahr war das Abhalten des Bezirks-Schützenfestes im Juni, mit den vielen farbigen Trachten, verschiedenen Fahnen und Standarten wo auch unser Dorf unsere Heimat noch ein Stück sichtbarer, erlebbarer und greifbarer gemacht werden konnte.

 

Auch der neu ausgewiesene Wandersteig "Panoramarunde Schützensteig", der im August und September von den Mitgliedern händisch mit viel Elan und Fleiß errichtet wurde, ist eine Bereicherung für das Wander und Naherholungsgebiet Glungezer/Tulfein.

 

Ader auch über viele weitere Aktivitäten im abgelaufenen Schützenjahr gab es viel zu berichten und auch zu danken.

Natürlich bot dieser festliche Rahmen auch die Gelegenheit, eine Reihe von langjährigen verdienten Mitgliedern, Jugendschützen und Schützenfrauen auszuzeichnen, sowie weitere Kameraden zu befördern

 

Angelobungen:

Christina Kössler, Hanna Peer, Jörg Strauss

 

Zum Zugsführer Befördert wurden:

Hansjörg Reichler, Hansjörg Erlacher und Manfred Arnold

 

Für langjährige Treue wurden geehrt:

> 15 Jahre Mitglied: Martin Parger und Philipp Maier

> 40 Jahre Mitglied: Manfred Arnold, Josef Wildauer, Markus Wieser und Hansjörg Erlacher

> 70 Jahre Mitglied: EHptm. Josef Reichler

 

Verleihung der Bronzenen Verdienstmedaille:

Oberleutnant Christian Fankhauser

 

Verleihung der Silbernen Verdienstmedaille:

Hauptmann Richard Angerer

 

Verleihung der Schützenschnur in Silber: Andreas Angerer und Hansjörg Erlacher

 

Ausgezeichnet mit der Margareten-Medallie:

Veronika Hoppichler, Annelis Angerer, Annamaria Reichler, Roswitha Arnold, Daniela Erlacher, Heidemarie Fankhauser, Hildegard Neuhauser, Brigitte Kössler und Maria Luise Junker

 

 


Errichtung Panoramarunde Schützensteig

Die einzigartige Naturlandschaft des Glungezer mit ihren herrlichen Wanderungen wurde um eine neue Wanderroute „Panoramarunde Schützensteig“ erweitert.

Die Bergbahn Glungezer befördert Sie bequem bis zur Bergstation Tulfeinexpress, von dort geht es zum Zirbensee und weiter über die Tulfein Felder (Hirschvogelsteig), zum Bärenbader Jöchl (2284m), und nach einer Runde um die kleine Gebirgserhöhung (die Hyerwände) wieder retour,

so lautet die Bezeichnung des neu ausgewiesenen Rundwandersteiges „Panoramarunde Schützensteig“ im Wandergebiet Tulfein Alm/Glungezer.


Das Besondere an dieser Runde ist die traumhafte Aussicht über hunderte  Berggipfel, das Inntal sowie auf die Nordkette, das macht diese Wanderung mit 4,5 km und 250 Hm (Gehzeit ca. 1,5 - 2 Std., ist nicht allzu schwer zu bewältigen) zu einem besonderen Erlebnis und kann auch mit einer Einkehr in der Tulfein Alm gut verbunden werden. Der Steig wurde von Mitgliedern der Schützenkompanie neu angelegt,und besser begehbar gemacht.

Auch mit der Natur waren wir sehr vorsichtig, da sie Erholungsraum für uns Menschen, Tiere und Pflanzen ist, deshalb wurde von uns Schützen das Gelände schonend und nur händisch bearbeitet.

Wir, die Tulfer Schützenkompanie (mit Ideengeber Hansjörg Erlacher) haben diesen neuen Steig ausgewiesen, mit der Überzeugung, dass diese Rund-Wandermöglichkeit für Kinder und die etwas ältere Generation gut begehbar und somit ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie ist.


Speckbachermesse Voldertal 2023


Hochzeit Michael Hoppichler

 

Am 2. September rückten wir im kleinen Kreis zur Hochzeit unseres Mitglieds Michael mit seiner Andrea aus.

 

Wir gratulieren dem Brautpaar und wünschen alles Gute für den weiteren Lebensweg.



Bezirksschützenfest 2023

Am Sonntag unseres 3-tägigen Vereinefestes wurde zum Bezirksschützenfest geladen, welches zum ersten Mal seit der Gründung des Schützenbezirks Hall in Tirol im Jahre 1951 in Tulfes stattfand.

 

Der Kompanievorstand hat sich hier voll ins Zeug gelegt, um diese Veranstaltung bestmöglich abzuhalten. 

 

Bereits um 9 Uhr erfolgte die Aufstellung der Kompanien zum Schützenempfang am Parkplatz der Glungezerbahn, anschließend marschierten über 600 Schützen gemeinsam mit den Musikkapellen Tulfes und Kurtatsch, sowie dem Trommlerzug Viertel Tirol Mitte zum „Umer Kreuz“, wo bei strahlend blauem Himmel die Feldmesse von Dekan Augustinus Kühne zelebriert wurde.

 

Der Obmann der Schützenkompanie Tulfes Manfred Arnold durfte sichtlich gerührt aber mit Stolz viele Gäste und Ehrengäste, alle Schützenkompanien des Schützenbezirkes Hall und die Abordnungen aus Aldrans, Lans, Sistrans, Patsch und Telfs mit dem Jahresmotto der Tiroler Schütze „Gemeinsamkeit und Geschlossenheit“ in Tulfes begrüßen.

 

Die Ehrenformation stellte unsere Freundschaftskompanie, die Schützenkompanie Hptm. Schweiggl Kurtatsch, mit der uns 40 Jahre Freundschaft verbindet.

 

 

 

Nach den Ansprachen der Ehrengäste erfolgte der Abmarsch zum Festplatz mit Defilierung am Dorfplatz.

 

Am Festplatz vor dem Vereinshaus spielte die Musikkapelle Kurtatsch vor zahlreichen Gästen ein großartiges Frühschoppen-Konzert und anschließend sorgte die Gruppe "Zipfelfrösche" nochmal für ausgelassene Stimmung.

Es war ein fulminantes Wochenende!!!


Schützenjahrtag 2022

Nach zwei Jahren Pause durften wir unseren Schützenjahrtag wieder in der gewohnt traditionellen Art und Weise abhalten und feiern.

 

Über die Aktivitäten im abgelaufenen Schützenjahr gab es viel zu berichten und auch zu Danken und natürlich bot dieser festliche Rahmen auch die Gelegenheit, eine Reihe von langjährigen verdienten Mitgliedern auszuzeichnen sowie weitere Kameraden zu befördern.

 

Angelobungen:

Leonie Kössler, Elena Hartmann, Franz-Josef Annabith, Josef Geisler, Max Kössler, Simon König und Peter Morass

 

Zum Patrouillenführer Befördert wurde:

Andreas Parger

 

Für langjährige Treue wurden geehrt:

> 15 Jahre Mitglied: die Patrouillenführer Andreas Parger und Andreas Angerer

> 50 Jahre Mitglied: Unterjäger Martin Arnold

> 60 Jahre Mitglied: Unterjäger Friedrich Angerer

 

Verleihung der Schützenschnur in Silber: Schütze Michael Neuhauser

Verleihung der Schützenschnur in Grün: Patrouillenführer Andreas Angerer

 

Abschließend bedanken wir uns für die Grußworte der Ehrengäste, bei der Familie Hoppichler "Tuxerbauer" für die ausgezeichnete Bewirtung, bei Walter und Vroni Hoppichler für den schönen Kranz und bei allen anwesenden für ihre Teilnahme.


Oktoberfest 2022


Traditionell gabs als Hauptmenü die Weißwurst mit süßem Senf und Brezel und natürlich a Bayrisches Bier beim diesjährigen Oktoberfest im Vereinshaus.

 

Gut organisiert und mit Liebe vorbereitet, war alles für einen feierlichen Abend bestens angerichtet, und zu unserer Freude durften wir auch viele Besucher begrüßen.

Sehr gefreut hat uns auch der Besuch der Vizebürgermeisterin Karin Markart Bachmann.

 

 

Preisverteilung Vereine- und Teamschießen:

Auf dem Siegerpodest ganz oben beim heurigen Vereine und Teamschießen standen die Mannen der Freiwilligen Feuerwehr, mit nur einen Ring Vorsprung auf das Team der "Tulfer Huttler", den 3. Platz belegten die "Schuplattler", den 4. Platz erreichte die "Musikkapelle" und der 5. Platz ging an die "Glungezerfüchsinnen".

Die Schützenkompanie möchte sich für die großartige Beteiligung an diesem Schießbewerb bei allen Vereinen und Teams (insgesamt 34 Gruppen, davon 6 Jugendgruppen aus Feuerwehr und Schützen) bedanken und zu den guten Schießleistungen gratulieren.

Die ersten 5 Plätze wurden mit einem Geschenkkorb ausgezeichnet und jedes weitere anwesende Team mit einer Torte- gebacken von unserer Schützenfrauen (vielen herzlichen Dank) -verwöhnt.

 

Abschließend  bedanken wir uns für euren  Besuch und die mitgebrachte gute Stimmung.


Landesüblicher Empfang in Innsbruck

 

Anlass:

Congress der Präsidenten der Oberlandesgerichte des gesamten EU-Raumes



Kanoneneinweihung 30.April 2022

Mit der Meldung von Hauptmann Richard Angerer an den Landeskommandanten Major Thomas Saurer, dem Abschreiten der Front und der gewohnt exakten Ehrensalve der Tulfer Schützenkompanie begann am Samstag die Einweihungsfeier der Schützenkanone.

Die schlechte Wetterprognose zwang die Veranstalter dazu, Programmänderungen vorzunehmen, aber mit viel Engagement und Gespür durchzuziehen.

Mit den vielen farbigen Trachten, verschiedenen Fahnen und Standarten, wurde es aber eine festliche und beeindruckende Feier im Vereinshaus.

 

Der Obmann Manfred Arnold begrüßte mit den Worten:

Es tut gut und es macht uns eine riesen Freude, dass ihr alle da seids,

dass so viele in Tracht teilnehmen, und dass das Vereinsleben,

das Schützenwesen (nach 2 Jahren Pandemie)

wieder zum aktiven Teil der Gesellschaft wird.

 

Er begrüßte auch eine Vielzahl Teilnehmender Ehrengäste, im besonderen den Landeskommandanten Major Thomas Saurer, den Bezirkskommandanten Major Kurt Mayr, den Bürgermeister Martin Wegscheider, die Ehrenmitglieder,

19 Fahnenabordnungen, die Freundschaftskompanie aus der Partnergemeinde Kurtatsch,

die Musikkapelle Tulfes und einige Festgäste.

 

Gemeinsam mit Pfarrer Dekan Augustinus Kühne durften wir einen feierlichen und denkwürdigen Gottesdienst feiern und die Kanone einweihen.

Bei der anschließenden Festansprache von Landeskommandant Mjr. Thomas Saurer wurde uns das Schützenwesen und die 11 Leitmotive in Erinnerung gebracht.

 

"Wir Schützen werden an unserer Tradition und Bräuchen festhalten"

 

Dass die Ehrensalve die höchste Ehrenbezeugung ist, die die Schützen zu vergeben haben. Das Abfeuern einer Ehrensalve, (mit hochgestellten historischen Gewehren und Platzpatronen, die in die Luft geschossen werden) gilt als Friedenssymbol.

 

Abschließend bedankte sich der Landeskommandant für die Einladung und bei der Schützenkompanie Tulfes für diese gut organisierte Festveranstaltung,

es war ihm eine Ehre heute hier dabei zu sein.

Auch der Bürgermeister würdigte in seiner Ansprache die sehr feierlich gestaltete Festlichkeit und war von dieser Kulisse mit so vielen Schützen überwältigt.

 

Zum Abschluss des offiziellen Teils bedankte sich der Obmann bei allen Teilnehmern fürs Kommen und Mitfeiern, sowie bei allen die zum guten Gelingen dieses Festes beitragen.

 

"Landeskultur und Tradition sind uns Schützen wichtig - wir werden sie pflegen und bewahren"

und mit der Landeshymne endete dieser schöne Festakt.

Bei diesem Schützenfest konnte unser Dorf unsere Heimat noch ein Stück sichtbarer, erlebbarer und greifbarer gemacht werden.


Schützenjahrtag 2021

Wie sehr haben wir Schützen uns auf den heurigen Schützenjahrtag mit Generalversammlung gefreut, nachdem er schon 2020 nur im kleinen Rahmen stattfinden durfte, war für dieses Jahr die Vorfreude sehr groß. Bis kurz vor dem "Festtag" konnten wir noch davon ausgehen, diesen in der gewohnten feierlichen Form abhalten zu können. Aber auf Grund der aktuell stark steigenden Corona-Zahlen im November haben wir uns kurzfristig für eine Änderung des Ablaufes entschieden, sodass nur der Ausschuss und die Fahnenabordnung am Festakt teilgenommen haben.

Gemeinsam mit Dekan Augustinus Kühne durften wir einen feierlichen und denkwürdigen Gottesdienst in unserer Pfarrkirche feiern. Ein Dank gilt der Bläsergruppe der Musikkapelle für die schöne musikalische Umrahmung, den Ministranten, unseren Schützen für das Gestalten und allen Anwesenden für das Mitfeiern.

Ein besonderer Dank auch an Vroni und Walter Hoppichler für den schönen Kranz.

 



Einweihung Roman Brünnl

 

Nach dem Aufstellen und Versetzen des neuen Wegkreuzes beim "Roman Brünnl" am Speckbacherweg ist der errichtete Erholungsplatz fertig gestellt,

und wurde am 5. September von Dekan Augustinus feierlich eingeweiht.

 

 

Die Schützenkompanie bedankt sich sehr herzlich bei allen, die bei diesem tollen Projekt mitgearbeitet und dies auch unterstützt haben.

 


 

Das Wegkreuz aus Lärchenholz mit Dach und seitlicher Verschalung erbaute unser Hptm. Richard Angerer, die Sprossen vorne drechselte Josef Wildauer, das Kupferdach montierte Hermann Arnold und den Christus hat Klaus Farbmacher aus Sistrans geschnitzt.

Versetzt hat uns das Kreuz Walter Hoppichler mit seinem Holzkran und Vroni Hoppichler hat für den schönen Blumenschmuck bei der Einweihung gesorgt.


Fronleichnam 2021

 

 

Heuer zu Fronleichnam war nur das Ausrücken einer Fahnenabordnung möglich.

 

 

 

Bild v. l.: Hptm. Richard Angerer, Fhr. Christian Maier,

Lt. Hubert Kössler



Roman Brünnl

 Auf Initiative der Schützenkompanie Tulfes erstrahlt das "Roman Brünnl" am Speckbacherweg im neuen Glanz, und gleichzeitig entstand ein Erholungsplatz mit grandiosem Ausblick auf unser Dorf und auf die Nordkette.

Der von Friedrich Angerer mit Unterstützung von Josef Wildauer selbst hergestellte Holzbrunnen ersetzt den in die Jahre gekommenen und schon fast eingewachsenen kleinen alten Brunnen.

 

Roman Haas errichtete diesen um 1981, daher auch der Name "Roman Brünnl", bei der Quellfassung stand ihm sein Freund Hermann Reichler zur Seite. Roman und Hermann waren viele Jahre Mitglied der Schützenkompanie und auch langjährige Funktionäre

(Roman über 30 Jahre Kassier und Hermann über 30 Jahre Waffenmeister).

 

Die schöne Zirbenbank auf dem Erholungsplatzerl hat uns Friedrich Angerer zur Verfügung gestellt und passt perfekt auf diesen neu angerichteten "Kraftplatz" mit bester Aussicht.

Durch die großartige Mithilfe und Unterstützung der Mitglieder der Schützenkompanie konnte diese Anlage neu gestaltet und erweitert werden.

 

Ein großer Dank gebührt den Grundbesitzern Friedl Peer, Walter Hoppichler und der Gemeinde Tulfes für ihre Bereitschaft, uns den nötigen Grund zur Verfügung zu stellen, um diese schöne Einrichtung zu ermöglichen.



Schützenjahrtag 2020

Ehrenobmann Hermann Junker bei der Kranzniederlegung

Der Schützenjahrtag wurde im kleinen Rahmen abgehalten, die Generalversammlung mussten wir leider absagen.

 

In der Pfarrkirche, wo die feierliche Messfeier stattfand, begann unser diesjähriger Gedenktag.

An dieser stelle ein besonderer Dank an Dekan Augustinus Kühne, und der Bläsergruppe der Musikkapelle für die feierliche Gestaltung der Messfeier, wo auch eine Gedenkkerze im Gedenken an die Verstorbenen Schützenkameraden angezündet wurde.

 

Im Anschluss fand im Friedhof das gedenken an die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege statt. 

Ein besonderer Dank an Vroni und Walter Hoppichler für den schönen Kranz.



Hochzeit von Florian Wildauer

Anfang September traf sich die Schützenkompanie Tulfes, um zur Hochzeit ihres Schützenkameraden Florian Wildauer mit seiner Brigitte auszurücken.

 

Nach der kirchlichen Trauung wurde das frisch vermählte Ehepaar und ihre Hochzeitsgäste in Empfang genommen, es wurde ihnen mit einer Ehrensalve gratuliert und ein Geschenk zur Erinnerung an ihre Hochzeit überreicht-auch das obligate Gratulationsschnapsl durfte dabei nicht fehlen.

 

Alles Gute für den weiteren Lebensweg, wünscht euch die Speckbacher Schützenkompanie Tulfes